SunCool 2

*WICHTIG: Produkt wird ohne Helm Geliefert*

CHF29.90 exkl. MwSt.

SunCool 1 Orange

Staffelrabatt
5 - 910 - 1920 - 4950 +
CHF28.90CHF27.90CHF26.90CHF25.90

Eigenschaften
  • Optimaler Schutz Hoher UV-Schutz durch Stoff und Stirnblende: UPF 50+
  • Hohe Kompatibilität Das Modell passt auf die meisten Industrieschutzhelme
  • Transparente Stirnblende Die transparente Stirnblende gewährleistet ein grosses Sichtfeld und schützt gleichzeitig vor UV-Strahlung
  • Biegsame Stirnblende Die bieg- und formbare Stirnblende bringt Sie beim Anstossen nicht aus dem Gleichgewicht
  • Guter Halt der Gummizug mit Silikonband sorgt für guten Halt des Produktes auf dem Industrieschutzhelm
  • Ergonomisch geformter Nackenschutz Mit dem ergonomisch geformten Nackenschutz haben Sie sowohl freie Sicht als auch optimalen Schutz der Ohren und des Nackens
  • Antibakterieller Stoff Der Stoff weist antibakterielle Eigenschaften auf, um das Auftreten von unangenehmen Gerüchen zu vermeiden
  • Kühlender Stoff der speziell entwickelte Stoff fühlt sich auf der Haut 2 Grad kälter an, als die Aussentemperatur
  • Passform und Verarbeitung Die Passform und die Verarbeitung wurde noch weiter verbessert. Dadurch wirkt das Modell noch sportlicher

 

Nutzung:
Das Produkt besteht aus einer Stirnblende mit Nackenschutz, die auf einen Industrieschutzhelm aufgebracht wird. Damit wird das Gesicht, die Ohren und der Nacken beschattet, um die Einwirkung auf die Haut von sonnen bedingtem UV-Licht bei Arbeiten im Freien zu reduzieren. Die Stirnblende und der Nackenschutz wurden gefertigt, dass ein möglichst hoher UV Schutz für die Haut gewährleistet ist (UPF 50+).
Komptabilität:
Das Modell „SunCool“ kann grundsätzlich mit allen gängigen Industrieschutzhelmen mit und ohne Stirnblende kombiniert werden (beispielsweise mit derUVEX Pheos Serie, der MSA V-gard Serie, die ARTILUX Montana und Eurocap Serie oder der Germatex Kara Serie). Das Modell „SunCool“ ist nicht kompatibel mit Industrieschutzhelmen, die eine durchgehende Krempe um den ganzen Helm aufweisen. Kann der Nackenschutz nach dem Überziehen auf den Industrieschutzhelm nicht in Position gehalten werde, entstehen Kücken oder wird das Sichtfeld entscheidend eingeschränkt, so ist das Modell „SunCool“ von Sunity für diesen Industrieschutzhelm nicht geeignet.
Instruktion:

Die Stofftasche unter der Stirnblende des Modells „SunCool ist vorne über die Vorderkante bzw. die Stirnblende des Industrieschutzhelms zu ziehen. Danach ist das elastische Band, an dem der Nackenschutz befestigt ist, lückenlos über den Industrieschutzhelm zu ziehen, dass hinten keine Öffnung zwischen Industrieschutzhelm und Nackenschutz entsteht und das Modell gut auf dem Helm sitzt.

Einsatzbereiche:

1. Nehmen Sie die Maske auf der Aussenfläche
2. Während Sie die Aussenfläche der Maske halten,
befestigen Sie die Elaste an den Ohren
3. Richten Sie die Nasenbrücke auf Ihrem Gesicht
4. Halten Sie die Nasenbrücke fest, ziehen Sie das Ende der Maske unter Ihr Kinn, um die Nase, den Mund und das Kinn vollständig zu bedecken.

Lagerung:

Die Stirnblende mit Nackenschutz ist bei einer Temperatur von +5°C bis +40°C trocken und von der Sonne geschätzt zu lagern.

Reinigung, Wartung und Lebensdauer:

Die Stirnblende mit Nackenschutz kann bei 30 °C ohne Weichspüler gewaschen werden. Damit die Stirnblende mit Nackenschutz einen möglichst langen Schutz gewähleistet, ist die Stirnblende auf Beschädigungen, Risse und tiefe Kratzer zu prüfen. Der Stoff des Nackenschutzes wiederum ist auf Löcher, Risse und Abnutzung zu prüfen. Bei Beschädigungen ist der Schutz der Stirnblende und des Nackenschutzes nicht mehr gewährleistet und das Produkt muss ersetzt werden.

Warnung:

Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, muss die Stirnblende mit Nackenschutz lückenlos auf dem Helm aufgebracht werden, so dass der Nacken und das Gesicht optimal beschattet werden. Obwohl die Stirnblende und der Nackenschutz die UV-Strahlung der Sonne abschwächen, kann kein absoluter UV-Schutz gewährleistet werden. Es wird empfohlen, zusätzlich Sonnencreme auf alle freien Hautpartien aufzutragen. Es darf nicht durch die Stirnblende direkt in die Sonne geschaut werden